Monatsarchive: Oktober 2020

2:4 Niederlage gegen Maberzell/Gläserzell – Zweite siegt erneut!

18.10.20 – Auch gegen Maberzell/Gläserzell konnte nicht gewonnen werden. In einem zerfahrenen Spiel, mit wieder zwei gelbroten Karten, verloren wir 2:4(1:1) . Unsere Doppeltorschütze: Noah Cravener

Die Zweite gewann erneut. Gegen Johannesberg III konnte ein 0:1 Halbzeitstand in einen verdienten Sieg umgewandelt werden.

In dem spielerisch durchaus ansehlichen Spiel erzielten Abdi Fatah Ahmed (60.) und Hans-Joachim Schlereth (89.) die Treffer.

Sonntag, 25.10.2020 – 11:00 Uhr FC Eichenzell II – TSV Neuenberg und 12:00 Uhr SG Marbach/Dietershan II – TSV Neuenberg II

….

Zweite siegt – Erste verliert wieder

11.10.20 – Die Zweite hat ihr erstes Saisonspiel überzeugend gewonnen. Gegen die Spielgemeinschaft der Zweiten des Hessenligisten SV Neuhof und des Kreisoberligisten Hattenhof kam unsere Zweite zu einem hochverdienten 4:1 (2:1) Sieg  mit einer guten spielerischen Leistung.

Torschützen waren Daniel Donskoj, Eugen Seidensal, Marcel Peilstöcker und Yonatan Negash Filimon.

Hätte Eugensal eine Ecke von Marcel Peilstöcker nicht noch berührt, wäre Marcel Doppeltorschütze mit einer direkt verwandelten Ecke gewesen. Marcel spielte anschliessend noch in der Ersten und zeigte auch da nach seiner Einwechslung eine gute Leistung.

Die Erste konnte das Spiel in Marbach lange Zeit offen halten. Man verlor aber dann mit 2:0 (0:0) als durch die Auswechslung von Wlad Lobanowski viele Freiräume  auf der rechte Seite für Marbach entstanden.

Zudem erhielt Steffen Schulz eine unnötige Gelb/Rote Karte, der Schiri hatte ihn nach einem Foul  nach der Gelben noch eindringlich ermahnt.

Vor dem 1:0 hatten wir eine große Chanche zur Führung. Trotzdem kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie kämpfte bis zum Schluss. Nur sollten künftig einige unnötige Abspielfehler vermeiden werden.

5:2 Niederlage in Petersberg, trotzdem eine starke Leistung

7.10.20 – In einem hochklassigen, über 90 Minuten schnellen Spiel haben sich unsere  „Jungs“ sehr gut verkauft. Mit einem Geniestreich von Kubilay Seker gingen wir 1:0 in Führung. Kubilay  verwandelte in der 8.Min einen schnell ausgeführten Freistoss aus 35 Meter direkt. Das 1:1 war ein Tor der Marke „Tor des Monats“, unhaltbar für Andi Retsch. Die sehr spielstarken Petersberger erhöhten auf 3:1. Noch vor der der Pause konnte Noah Cravener mit einem direkt verwandelten Freistoss auf 2:3 verkürzen. Nach der Pause drängten wir auf das 3:3. Nach dem Viktor Kabezki Dieses mit einem Pfostentreffer knapp verpasste, wurden wir noch zweimal ausgekontert. Trotz der Niederlage ist der Mannschaft viel Anerkennung zu zollen, spielerisch und kämpferisch war die Leistung Top und wir können mit Sicherheit bald den nächsten Sieg bejubeln.