Willkommen beim TSV Neuenberg!

Mitgliederversammlung am 27.05.2022 20h im Sportlerheim!

Bitte alle Mitgleider teilnehmen!

Die Einladung mit Tagesordnung hier downloaden!

————————————-

Achtung, für das Kindeturnen können wir momentan keine Neuanmeldung annehmen, die Kapazitätsgrenze ist erreicht!


100 Jahre TSV Neuenberg

Die Feiern fielen aus, die  trotzdem erstellte Festschrift kann hier heruntergeladen werden (hier clicken)!
_________________________________________
Tabellen und aktuelle Spielpläne bitte über die Icons aufrufen!

       anmeldung_ VH_MIETE

_________________________________________

Für Fragen oder Anregungen nutzt bitte das Kontaktformular!

 

Auch Niederlage bei RSV Petersberg II

15.15.22 – Gegen Peterberg II konnten wir nichst bestellen. Kurzeitig keimte nach dem 1:1 (17.) durch Adem Salih Yahya noch mal Hoffnung auf. Dock am Ende konnten wir in der 84.min nur noch zum 7:2 (3:1) Endstand durch Mark Oduro verkürzen.

Ein kleines Fünkchen Hoffnung liegt jetzt noch auf dem letzten Spiel, dass gewonnen werden muss  und dass nur eine Mannschat aus der KOL absteigt.

Das war nichts – 1:8 in Bronnzell

07.05.22 – Zu der ersten Halbzeit kann  man keine Worte finden – 0:6.

In der Zweiten hälfte traf Kubilay Seker zum 1:7, Samer Ahmed verschoß noch einen Elfer, Endstand 8:1 für die Bronnzeller Zweite.

Geht doch! Hochverdienter 2:1 Sieg gegen Maberzell/Gläserzell

1.5.22 – Unser Team hatte den Gast aus Maberzell/Gläserzell das ganze Spiel über im Griff. Nach der frühen Führung in der 7.min durch Adam Naith Slimani hatten wir zwar viel Ballbesitz aber keine weiteren Torchancen. Das Tor zum Halbzeitstand von 1:1 fiel aus heiterem Himmel, unser Torwart hatte sich leicht verschätzt. Nach der Halbzeit mehrten sich unsere Torchancen, sie fanden aber bis zur 75.min nicht das Ziel, ehe Samer Ahmed die 2:1 Führung erzielte. Das mögliche 3:1 hatten wir noch mehrfach am Fuß. Die Gäste drängten dann noch etwas auf den Ausgleich, den unser Keeper Roman Seidensal mit sicher gehaltenen Bällen verhinderte. Der Sieg ist eine Belohnung für den wiederrum großen Einsatz über 90.min und den Kampfeswillen.

Extrem ersatzgeschwächt – gut gekämpft – nicht belohnt worden

24.4.22 – Das Glück hat uns verlassen. Gegen Germania wurde 5:1 verloren – Beide Torhüter sind heute wegen Corona ausgefallen. Kubilay Seker musste krankheitsbedingt und Lukas Leinweber verletzungsbedingt passen. Mit Rinor Imeri hatte sich ein Feldspieler bereit erklärt ins Tor zu gehen. Unser Team zeigte einen großen Kampfeswillen und Einsatzbereitschaft. In der 25 min setzte Imal Schersadeh einen Foulelfmeter an den Pfosten. Wer weis, wie das Spiel dann gelaufen wäre? Germania erzielte noch vor der Pause den glücklichen Führungstreffer. Nach dem Adem Salih Yahaja in der 70.min den 1:2 Anschlusstreffer erzielte, versuchten wir alles, mindestens einen Punkt mitzunehmen. Wurden aber beim 3:1 drei Minuten später ausgekontert. Unsere Jungs steckten nicht auf und wurde noch mit zwei Toren in der Nachspielzeit bestraft. Trotzdem heißt es, positiv zu denken. Der Glaube stirbt zuletzt!

Nichts für schwache Nerven – 5:5 in Künzell

16.04.22 – Wieder ein Torfestival! Diesmal konnten wir aber in der letzten Minute jubeln. Das Spiel Künzell II gegen Neuenberg endete 5:5 (4:2).  Auf Grund von arbeitsbedingten Ausfällen konnten wir nur mit 10 Mann beginnen und gerieten auch gleich in der Anfangsphase unglücklich in Rückstand. Auch das 1:1 brachte hinten keine Sicherheit. Künzell war in der 1.Hälfte nicht besser als wir, machten aber 4 Tore.

Dies änderte sich nach der Halbzeit, in der wir uns auf 11 Mann vervollständigen konnten. Von nun an waren wir der Herr im Hause, erzielten den 4:3 Anschlusstreffer und hatten mehrmals das 4:4 auf dem Fuß. Ein Konter brachte dann das 5:3 für Künzell. Unsere Jungs erhöhten den Druck und konnten noch zwei Tore makieren, wobei das hochverdiente  5:5 in der 91.Minuten viel. Das Spiel hat unseren Optimismus für die restlichen 5 Spiele gestärkt.

Unsere Tore: 1:1 (11er – 16.min) Imal Schersadeh; 3:2 (34.) Sahin Kolic; 4:3 (56.) Robert Babich; 5:4 (81.) Samer Ahmed; 5:5 (90+1.) Imal Schersadeh.

Bittere Niederlage gegen FC Eichenzell II – 13 Tore!

10.04.22 – Heute haben wir eine bittere Niederlage erlitten. Gegen Eichenzell II gab es ein 6:7 (2:4) !!

Zu viele Fehler in der Abwehr und eine zweifelhafte Schiri-Entscheidung in der 92.min führten zur Niederlage.

Nach dem wir ein 0:2 und 3:5 Rückstand aufgeholt haben , nach dem 5:6 den Augleich schafften hatten wir in der 88. und 89. große Torchancen zum 7:6. Doch der Schiri entschied auf das 6:7, obwohl unser Torwart von 2 Gegnern im5m-Raum begrängt wurde.

Diese Niederlage tut sehr weh, da wir in der zweiten Halbzeit das klar spielbestimmende Team waren, aber bei den Kontern hinten zu offen waren. Trotzdem heisst es nicht, den „Kopf in den Sand“ stecken sondern die nächsten Spiele mit dem gleichem Einsatz und Willen wie heute anzugehen.

Unsere Torschützen: 1:2 (17.) Samer Ahmed, 2:2 (20.) Adam Nait Slimani, 3:4 (52.min) Kubilay Seker, 4:5 (56.min) Imal Schersadeh, 5:5 (70.min) Lukas Leinweber, 6:6 (80.min) Imal Schersadeh

3:2 Testspielsieg in Giesel

Sonntag, 27.03.2022 – Im Testspiel in Giesel siegten wir im ersten Spiel in 2022 mit 3:2(1:0). Unsere Jungs zeigten ein gutes Spiel, versäumten es aber die reichlich vorhandenen Chancen besser zu nutzen. Sie bewies aber auch Moral und drehte das Spiel nach einem 1:2 Rückstand.

Torschützen: 1:0 Imal Schersadeh, 2:2 Samer Ahmed, 3:2 Rinor Imeri

Spielausfall

20.03.22 – Das Spiel gegen denTürkischen SV musste heute leider wegen Personalproblemen ausfallen.

TAEKWONDO – Anfängerkurs – Schnuppertraining ab 01/22

Zweite holt ersten Punkt!

7.11.21 – Die Personallage bei der ersten hat sich im letzten Spiel nochmal verschlimmert, so dass man 1:7(0:5) gegen die Spitzenmannschaft aus Marbach/Dietershan verlor. 3 Spieler aus der Zweiten, die vorher spielte, halfen aus. Zudem erklärte sich Daniel Angeli sehr kurzfristig bereit als, Auswechselspieler zu Verfügung zu stehen (mit einer guten Leistung nach seiner Einwechslung). Auch nach der hohen Halbzeitführung resignierten unsere Jungs nicht und zeigten den einen oder anderen guten Spielzug, was schliesslich mit dem „Ehrentreffer“ zum 1:6 (75, Samer Ahmed) belohnt wurde.

Vielen Dank vor allem an Roman Seidensal, der sich in den letzten Wochen bereit erklärte in der Zweiten und der Ersten im Tor zu stehen. Dies ist nicht hoch genug zu bewerten.

Die Zweite konnte nach einem 0:2 Rückstand noch ein 2:2 erringen. Das 1:2 war ein Eigentor, den 2:2 Audgleich erzielte Rudi Reichenborn in der 80.Minute