Berichte

Lukas Leinweber nicht gesperrt – Großer Respekt gegenüber dem Schiedsrichter

19.10.17 -Nach unserer Stellungnahme und dem Bericht des Schiedsrichters, in dem er eine fehlerhafte Wahrnehmung einräumte, wurde Lukas Leinweber nach seiner roten Karte vom Wochenende nicht gesperrt und steht uns jetzt für den Sonntag zur Verfügung.

„Fehler machen kann jeder. Doch einen Fehler einzugestehen dazu braucht man Charakter!“

Wir bedanken uns bei dem sehr jungen Schiedsrichter für den sportlich fairen Bericht und wünschen ihm für seine Laufbahn alles Gute!

 

Nur ein Punkt bei Frischauf – Willkürlicher Feldverweis!

15.10.17 – Irgenwie lief heute alles gegen uns, erst nutzte die Zweite ihre Chancen nicht und verlor nach einer Führung mit 1:2.

Das Spiel der Ersten begann mit der frühen Führung durch Mohammed M’Bareck vielversprechend. Im Gegenzug passierte Andreas Retsch auf Grund der Platzverhältnisse ein Fehler, der zum 1:1 führte. Nicklas Brandt schoss uns wieder in wieder in Führung. Dann stellte der Schiedsrichter Lukas Leinweber wegen einer angeblichen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Folgendes war geschehen: Nach einem Foul von Lukas gab der Schiedsrichter Freistoß, der von Frischauf sofort ausgeführt wurde, der Schiedsrichter folget dem Spiel etwa 20 Meter hinter dem Rücken vom Schiedsrichter beleidigte der Frischaufer Spieler Lukas mit „Du Pis….“, der Schiedsrichter unterbrach das Spiel, drehte sich rum und zeigte zur Verwunderung aller Personen am Sportplatz Lukas Leinweber die rote Karte. Trotzdem, dass er überhaupt nicht gesehen hat wer das gesagt hat, weigerte er sich den betreffenden Frischaufer zu fragen. Trotz der Unterzahl gelang uns durch Manuel Müller der 3:1 Halbzeitstand. Mit einem Mann mehr erhöhte Frischauf den Druck, wir hatten noch mehrfach die Chance auf  4:1 zu erhöhen, doch das Pech verfolgte uns. Ein Strafstoß führte zum 3:2 und in der letzen Minute erzielte Frischauf das 3:3 durch  einen auf der Torlinie abseitsstehenden Spieler.

Wir werden prüfen, in wie weit ein Einspruch gegen den Feldverweis und dem entsprechend auch das Ergebniss Sinn macht!

5:1(5:0) gegen FV Horas II – Zweite ausgefallen

8.10.17 – In den ersten 15 Minuten lief alles wieder auf ein „zähes“ Spiel wie am Dienstag hinaus. Doch dann brach Adem Salih Yahja mit dem 1:0 in der 16. den Bann und unserem Team gelang spielerisch fast alles. Bis zu Halbzeit konnten wir auf 5:0 davon ziehen. (Adem Salih Yahaja 16./42, Lukas Leinweber 23./45. Mohamed M’Barack)

In der Zweiten Hälfte hatten wir weiter mehr vom Spiel, doch beim Abschluss fehlte das Glück, was wir hier und da in der ersten Halbzeit hatten. Zu dem suchte der Eine oder Andere noch selbst zu schnell den Abschluss.

Das Spiel der Zweiten gegen die FD Kickers ist wegen den Platzverhältnissen von der Stadt abgesagt worden.

1:0 Sieg gegen Niesig – 2:2 gegen Aschenberg

3.10.17 – Die Erste siegte in einem kampfbetonten Spiel mit 1:0 durch ein Tor von Lukas Leinweber. Nach dem Tor in der 6.min musste sich unser Team vermehrt auf die Abwehrarbeit konzentrieren, da inzwischen der Toptorjäger der Niesiger Ersten (Dennis Broschke) eingewechselt wurde, der vorher in der Ersten schon zwei Tore schoss. Dies gelang, man hatte die Angriffsbemühungen der Gäste, die nie aufgaben, im Griff. Leider versäumte man es die eine oder andere Torchance zum beruhigenden 2:0 zu verwandeln. Nach der Niederlage vom Sonntag zeigte sich unsere Mannschaft hoch konzentriert und nahm auch den Kampf an.

Die Zweite errang mit einen Tor durch Reinhold Seidensal in der letzten Minute noch ein 2:2 (0:0). In dem sehr fairen Spiel hätte sie eigentlich den Sieg verdient, man war die aktivere Mannschaft. Nach der Führung durch Kai Hess erlaubten sie sich zwei Unkonzentriertheiten, die zum 1:2 führten. Die Jungs ließen sich dadurch aber nicht beirren und erkämpften sich noch den hochverdienten Punkt.

0:3 gegen Edelzell/Engelhelms II – Handgemenge nach dem Spiel

01.10.2017  SG Edelzell/Engelhelms II war bis in die Harrspitzen motiviert und siegte letzendlich verdient 3:0 (0:0). Unser Team konnte die wenigen Torchancen nicht nutzen, gab aber alles und fand gegen die agressiven Gäste nicht die richten Mittel. Das Spiel muss bis zum Dienstag aus Köpfen, dann sollte die Niederlage von heute im Spiel gegen Niesig II vergessen gemacht werden.

Unschöne Szenen ereignigten sich nach dem Spiel, als es zu Provokationen kam, die zu einem Handgemenge führten. Es gelang den besonnen Anhänger beider Vereine die Sachlage zu beruhigen. Leider wurde die Polizei involviert. Die erschienenen Einsatzkräfte nahmen die Sachverhalte auf.   Der verspätet angereiste Schiedsrichter (hatte sich verfahren und erschien erst um 15:10) wird wohl auch einen Bericht machen. Schauen wir mal was da noch kommt.

Zweite siegt bei FSV Germania Fulda nach 0:2!

24.09.17 – Unsere Zweite siegte beim Meisterschaftsfavoriten Germania Fulda II mit 3:2(0:2). Als Verstärkung von der Ersten war Adem Salih Yahaya mit dabei.

Coach Manuel Hess zum Spiel:

„In der ersten Halbzeit haben wir geschlafen, weil keiner seine Position gehalten hat, wie es eigentlich sein sollte, dadurch sind zwei Tore entstanden.  Kai Hess hatte in der ersten Halbzeit noch eine Großchance um auf 2:1 verkürzen können. In der zweiten Halbzeit habe ich komplett umgestellt. Adam Salih Yahaya erzielt das 1:2 in der 54. Minute und hat in der  72. Minute eine Riesenchance nach einem Alleingang aufs Tor, will den Torwart austanzen,  scheitert aber. In der 86. Minute erzielt Kai Hess das 2:2. In der  94. Minute erzielt wiederrum Kai Hess das 3:2 für uns. Vorraus gegangen war ein toller Freistoß von Michel Jenchen. Letzendlich ein verdienter Sieg für uns, nach einer tollen kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit durch das ganze Team“

Torreicher Sonntag – Erste 8:1 , Zweite 3:3

17.09.2017 -Einen in der Höhe verdienten 8:1 (4:1) Sieg erreichte unsere Erste gegen Rommerz II. Wir waren über 90 Minuten überlegen und hätten das Ergebnis noch höher gestalten könnnen. Sein erstes Spiel machte Burhan Topalli, er war vom SSV Erkrath zu uns gewechselt. Er ist eine Bereicherung für uns. Die Torschützen waren  1:0 (6.) Mohamed M’Barack, 2:0 (8.) Niklas Brandt, 3:0 (16.) Steve Kondratev, 4:1 (43.) Adem Salih Yahaya, 5:1 (54.) und 7:1 (86.) Lukas Leinweber, 6:1 (64.) und 8:1 (88.) Besnik Topalli.

Die Zweite errang ein 3:3 (1:2) gegen den Türkischen SV II.  Nach der Führung für uns durch ein einen Elfmeter von Marcus Uhl, gab es noch zu viele Fehler, die zum 1:2 für die Türken führte. Nach einer Umstellung in der Halbzeit durch Betreuer Charles Young kamen wir zum 2:2 durch Kai Hess und zum 3:3 durch Kevin Mittelstenschee in der letzten Minute.

2:0 Sieg in Pilgerzell – Zweite kampflos 3 Punkte

10.9.2017 – Das Spiel hätte besonders in der ersten Halbzeit viel Anschauungsunterricht für einen Schiedsrichterlehrabend gegeben. Unter anderem entschied der sehr alte SR bei einen klaren Halten, was sogar schon eine „Notbremse“ war, auf indierekten Freistoß anstatt auf 11-Meter für uns. Dann wurde ein klares Tor aus unbekannten Gründen nicht gegeben, was sogar die Pilgerzeller wunderte. Der Trainer hatte alle Mühe die Spieler in der Halbzeit zu beruhigen, was ihm auch gelang. Er forderte seine „Jungs“ auf konzequent so weiter zu spielen wie in der ersten Halbzeit. Denn neben den unglücklichen SR-Entscheidungen vergab man selbst noch einige hochkarätige Chancen. Dies beherzigte das Team und kam schließlich durch Tore von Lukas Leinweber (56.) und Suad Topalli (65.) zu einem hoch verdienten Sieg. In der Zweiten Halbzeit kam es noch zu einigen Unsportlichkeiten, die glücklicherweise von besonnen Spielern beider Teams beruhigt wurden.

Das Spiel der Zweiten in Oberrode wurde kurzfristig abgesagt, da Oberrode keine Leute hatte. Dies bedeutet drei Punkte für uns.

3:0 gegen SV Schweben II

3.9.17 – Mit einem 3:0 (1:0) gegen robuste und kampfstarke Schwebener gelang uns ein verdienter Sieg. Unser Team nahm den Kampf an, dabei blieb das spielerischen aber oft auf der Strecke. Karsten Lindlein (1:0 19.) , Mohamed M’Bareck (2:0, 69.) und Khalid Alhadi (3:0, 87.) waren die Torschützen.

Die Zweite verlor ersatztgeschwächt gegen Hattenhof II mit 0:5 (0:1).

Erste siegt 4:1 in Kerzell – Zweite 2:4 in Bimbach

27.08.2017 – Die Erste siegte nach einem überzeugenden Spiel mit 4:1 (2:0) bei Kerzell/Löschenrod II. Es hätten mehr Tore sein können, dies ist aber bezüglich der Schlüsselbeinverletzung von Rudi Reichenborn nebenrangig. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht so schlimm ist.

Torschützen: Adem Salih Yahaya (30. ,87.) , Lukas Leinweber (33.) und Suad Topalli (72.)

Die Zweite verlor in Bimbach mit 2:4 (0:2) Tore:  Habtei Kesete(65′), Kevin Mittelstenschee (87′)

Partner und Gönner